Bau

Schneider GmbH & Co. KG – Ihr Wegbereiter

Von drei Standorten aus bewegt der mittelständische Straßen- und Tiefbauer große Massen. IHR WEGBEREITER baut Verbindungen und gestaltet Lebensräume für Auftraggeber der öffentlichen Hand, Industrie, Gewerbe und Privatkunden.
Schneider GmbH & Co. KG – Ihr Wegbereiter
weißes
Steinsfeldle 16
74613 Öhringen
Über
Schneider GmbH & Co. KG – Ihr Wegbereiter
Gründungsjahr:
1903
Mitarbeiter:
380
Berufe:
  • Straßenbauer (m/w/d)
  • Werkpolier (m/w/d)
  • Polier /Teamleiter (m/w/d)
  • Baugeräteführer (m/w/d)
  • Vermesser (m/w/d)
  • Betriebswirte (m/w/d)
  • Projektmanager (m/w/d)
  • Kaufleute (m/w/d)

Willkommen bei den Wegbereitern

Ganz bewusst stehen die Schneider GmbH & Co. KG, Konrad Bau GmbH & Co. KG, Schneider Bau GmbH & Co. KG sowie BVT Bodenverbesserung Taubertal GmbH & Co. KG als IHR WEGBEREITER für die Region Heilbronn-Franken. Der inhabergeführte Familienbetrieb bewegt als lebendige Firma vieles. Menschen unterschiedlicher Qualifikationen und Stärken arbeiten miteinander. Vom Erdbau, Tiefbau, Kanalbau und Rohrleitungsbau bis zum Straßenbau und Asphaltbau realisiert die Unternehmensgruppe die Wünsche ihrer Kunden.  

Große Flexibilität und die Erweiterung des Leistungsbereiches ermöglicht Ihr Wegbereiter durch intensive innovative Entwicklungen sowie Kooperationen mit anderen Unternehmen.

Mittels einer Bodenverbesserungsanlage reduzieren die Wegbereiter Deponiemengen und bringen 80 % der Bodenabfälle zurück in den Kreislauf der Baustoffe.

Gesellschaftsrelevante Leistungen

Die Leistung der WEGBEREITER ist alltäglich sichtbar. Straßen, Plätze und Ampelanlagen, Wasserrückhaltebecken oder Frischwasserleitungen – viele Menschen nutzen für ihre tägliche Mobilität, für ihre Hygiene und für ihre Kommunikation die Leistungen der Straßen- und Tiefbauer. Die WEGBEREITER betrachten ihre selbst hergestellten Produkte nachhaltig.

Ständige Weiterentwicklung

Um das Pariser Klimaabkommen zu erreichen sind enorme Anstrengungen von allen Beteiligten der Wirtschaft notwendig. Der Verkehr nimmt eine wichtige Rolle ein. Der Baustellenverkehr kann durch regionale Recycling-Konzepte enorm verringert werden. In Großgruppen-Veranstaltungen werden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen, strategische Entwicklungen mitzugestalten. Gemeinsam werden Themen wie Bewusstes Bauen, Energie schonen, „Wasser-, Kohlenstoff- und Staub-Fußabdruck minimieren“ sowie Kreislaufwirtschaft entwickelt und umgesetzt. Durch die Teilnahme von Kunden und externen Beratern werden alle Perspektiven mitgenommen.  

Im virtuellen Stammhaus blicken die Arbeitskreise – sowohl in Präsenzterminen als auch in hybriden Veranstaltungsformen – kontinuierlich weit über den Tellerrand hinaus.

Rund 90 Mitarbeiter stehen auf der Treppe vor der Glasfront eines Gebäudes
Foto Januar 2020 – noch ohne Kontaktbeschränkungen

Sozial engagiertes Familienunternehmen

Das seit mehr als 100 Jahren in Familienhand und heute von Eberhard Köhler als geschäftsführendem Gesellschafter der drei Standorte und Christine Reutter als Prokuristin der Schneider Holding geführte Unternehmen nimmt seine soziale Verantwortung wichtig. So werden die jährlichen Kunden- und Mitarbeiter-Zuwendungen gemeinsam mit dem Therapeutikum Öhringen organisiert.
Im jährlichen Zirkeltraining der internen Kollegen-Weiterbildung nahmen 2020 Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Württemberg die WEGBEREITER mit in die Welt der Sehbeeinträchtigten. Und 24 Azubis der Firmengruppe verbrachten einen Nachmittag mit 5 Jugendlichen der offenen Hilfen der evangelischen Stiftung Lichtenstern.

Jugend und Arbeit e.V. wurde von Familie Köhler mitinitiiert und seit 2011 unterstützt. Dort wird Jugendlichen geholfen, die Bedeutung von Arbeit als Lebensinhalt wahrzunehmen. Basiswissen wird durch eigene Erfahrung im Erfühlen und Erleben von realer Arbeit ergänzt. Konkrete überschaubare Projekte werden unter fachmännischer und sozialpädagogischer Anleitung durch die Jugendlichen geplant, durchgeführt und finanziell abgebildet.  

Sieben Jugendliche hantieren an einem Tisch mit Holz, Schilf und Werkzeug
Januar 2020: Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule Öhringen bauen ein Insektenhotel

Wir sind ein Familienunternehmen und beschäftigen gerne bei uns gewachsene Fachkräfte.

Eberhard Köhler, Christine Reutter
Eberhard Köhler: Geschäftsführender Gesellschafter der drei Standorte; Christine Reutter: Prokuristin Schneider Holding
Karriere
Sie möchten mehr darüber wissen, was dieses Unternehmen als Arbeitgeber zu bieten hat? Dann klicken Sie auf diesen Button, um direkt zur Karriereseite zu gelangen.
Website
Sie möchten das Unternehmen näher kennenlernen? Dann klicken Sie auf diesen Button, um direkt zur Webseite des Unternehmens zu gelangen.

Vielfältige Ausbildungsberufe und Studiengänge

Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft arbeiten in Öhringen, Lauda-Königshofen und Heilbronn miteinander. In den vielfältigen Ausbildungsberufen und Studiengängen findet jeder seinen Weg. Vom Facharbeiter zum Werkpolier, staatlich geprüftem Polier oder Techniker führen externe Kurse.

In der Wegbereiter-Akademie vertiefen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Wissen, im Erfahrungsaustausch mit Kollegen, in von den Mitarbeitern entwickelten und durchgeführten, internen Seminaren und Schulungen oder durch externe Referenten.

Hände in Arbeitshandschuhen und Arme eines Mitarbeiters, der bei Pflasterarbeiten mit einem Hammer Steine setzt
Handwerk hat goldenen Boden

Beste Karrierechancen: Vom Azubi als Kanalbauer zum Standortleiter

Wie erfolgreich man seine Karrierechancen bei den Wegbereitern nutzen kann, zeigt das Beispiel von Markus Kircher: 1994 als Auszubildender zum Kanalbauer bei Schneider in Öhringen angefangen, bekleidet er heute die Position eines Standortleiters des Öhringer Baubetriebes. Die neue stationäre Bodenverbesserungsanlage verantwortet Markus Kircher als alleiniger Geschäftsführer.

Die Möglichkeiten am Bau sind fast unbegrenzt! Davon kann man sich frühzeitig bei den Wegbereitern ein Bild machen. Praktikanten sind immer willkommen. In der Bauschule schnuppern sogar 8- bis 12-Jährige Baustellenluft, natürlich mit viel Spiel und Spaß!

Quereinsteiger willkommen

Studienabbrecher oder andere Branche? Ob als Ferienjobber, Werkstudent, in einer Studienarbeit oder im Praxissemester: Die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind vielfältig.

Den Nachwuchskräften wird schnell Verantwortung übertragen. Und das Unternehmen ist dankbar für den Input der jungen Leute – unabhängig vom bisherigen Werdegang.

Was uns besonders macht

Karriere
Sie möchten mehr darüber wissen, was dieses Unternehmen als Arbeitgeber zu bieten hat? Dann klicken Sie auf diesen Button, um direkt zur Karriereseite zu gelangen.
Website
Sie möchten das Unternehmen näher kennenlernen? Dann klicken Sie auf diesen Button, um direkt zur Webseite des Unternehmens zu gelangen.

Einstiegs- & Karrieremodelle

lernen

Wegbereiter werden – nahezu unbegrenzte Möglichkeiten

Jeder Tag ist anders, jede Baustelle neu spannend. Straßenbauer, Baugeräteführer, Tiefbau-Facharbeiter oder Rohrleitungsbauer (alle m/w/d) schaffen täglich Bauleistungen. Berufsschule, Überbetriebliche Ausbildungsstätte und betriebliche Praxis bauen aufeinander auf. Ausbilder und Mentoren unterstützen kontinuierlich den Lernweg.  

Vermessungstechniker und Bauzeichner verbinden die Baustellenpraxis mit der digitalen Welt.  

Kaufleute verfolgen die Wirtschaftlichkeit, gewährleisten die Lohnzahlungen oder sorgen für den Materialstrom.  

Azubi-Tag und Winterschule fördern das Miteinander und unterstützen ein optimales Ausbildungsergebnis.  

mehr erfahren
studieren

Praxis im Betrieb – Führung und Verantwortung entwickeln

Projektmanagement (DHBW Mosbach) oder Betriebswirtschaft (DHBW Stuttgart) – gut vorbereitet für Führungstätigkeiten übernehmen die dualen StudentInnen früh Verantwortung und betreuen bspw. den online-Projektrechner.  

Studentische Arbeiten und  Praxissemester werden gerne gesehen. Die Ideen aus den Arbeiten werden in der Firma umgesetzt.

mehr erfahren
weiterkommen

Sicherer Arbeitsplatz – lebenslanges Lernen

Vom Spezialfacharbeiter, über den Werkpolier, zum staatlich geprüften Polier, weiter zum Meister oder lieber staatlich geprüfter Techniker? Auch ein Ingenieurstudium oder ein kooperatives Studium ist ein beeindruckender Karriereweg. Nebenberufliche Qualifikationen wie Industriewirt oder Betriebswirt des Handwerks bieten interessante Möglichkeiten.  

Betriebsinterne Qualifikationen wie Fachkraft für Arbeitssicherheit, Beauftragter für Entsorgungsfachbetrieb oder Disponent erweitern die individuellen Karrierewege.

mehr erfahren
standortübergreifend wirken

Regionen wechseln – anderes Umfeld kennenlernen

Ausbildung in Öhringen, Führungserfahrung in Heilbronn, Standortleitung in Gerlachsheim? Alles ist möglich im firmeninternen Austausch.  

Arbeiten wo andere Urlaub machen: Vom Schwäbisch Fränkischen Wald bis in den Odenwald sind unsere Baustellen in unterschiedlichen Regionen. Die Wegbereiter freuen sich darüber, abends zu Hause sein zu können.  

Jahrelang kann die eigene Leistung betrachtet werden. Die gebauten Infrastrukturprojekte sind nachhaltig.

mehr erfahren